Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

posts 1 - 10 by 14
  • Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    gruener (Luddit), 27.10.2019 04:32
    #1

    Ebenso an die nachfolgenden Pseudonyme:

    • BirnstinglausRom
    • Trude Beiler, Rom
    • Linker Trollalarm
    • Rom
    • RAR
    • Mühle zu
    • und, und und...
    • .

    Verehrter R.S. aus der Stadt mit dem berühmten goldenen Dachl,

    ich weiß, es ist eine zeitlang überaus witzig, amüsant sowie nicht zuletzt Futter für die eigene Klientel, sich gegenseitig ob Nichtigkeiten zu ... ach, nutzen wir einfach die sprachliche Unverblümtheit ... zu bekriegen.

    Aber, irgendwann gilt auch: Genug ist genug! - Selbst wenn es in besagtem, in die Jahre gekommenen Liedgut aus der Feder von Konstantin Wecker lautet: Genug kann nie genügen...

    Wohl wissend, dass vermeintlich immer noch alle Wege nach Rom führen - manch eine Strecke kreuzt dabei nicht nur Canossa, sondern selbst kleinere Orte wie Innsbruck - gibt es heutzutage auch Möglichkeiten, einen Streit beizulegen, ohne dass man unendliche Kilometer weit reist, und dies sicher nicht immer klimabewusst.

    Daher ein Vorschlag zur Güte:

    Wir klären unsere Differenzen - von Mann zu Mann, von selbsternanntem Prognosefachmann zu selbsternanntem Prognosefachmann - in einem Live-Interview.

    Online! Jeder derweil an dem Ort, an dem er sich wohl fühlt.

    Als technische Plattform böte sich zum Beispiel das Interviewforum von Wahlfieber an.

    Selbstredend bräuchte es für das Interview einen Schiedsrichter. Einen, der nachhakt, der auch bereit ist, kritische Fragen zu stellen. Einen, der nicht im Verdacht steht, einen der Diskutanten zu bevorzugen.

    Wie wäre es - spontan gefragt - mit dem quasi Dritten im Bunde? - Mit einem Vertreter von Prognos. - Ich kenne zwar niemanden von denen, aber das ließe sich doch bestimmt ändern. Oder?

    Danach messen wir uns ausschließlich anhand der jeweiligen Prognosegüte und kümmern uns gemeinsam um das primäre Anliegen: Nämlich anhand von Fakten zu beweisen, dass wir besser sind. Viel besser, viel effektiver als die klassischen Umfrageinstitute.

    Grüße von Normalnull auf die Alm

    T.P.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    Laie, 27.10.2019 11:14, Reply to #1
    #2

    Ebenso an die nachfolgenden Pseudonyme:

    • BirnstinglausRom
    • Trude Beiler, Rom
    • Linker Trollalarm
    • Rom
    • RAR
    • Mühle zu
    • und, und und...
    • .

    Verehrter R.S. aus der Stadt mit dem berühmten goldenen Dachl,

    ich weiß, es ist eine zeitlang überaus witzig, amüsant sowie nicht zuletzt Futter für die eigene Klientel, sich gegenseitig ob Nichtigkeiten zu ... ach, nutzen wir einfach die sprachliche Unverblümtheit ... zu bekriegen.

    Aber, irgendwann gilt auch: Genug ist genug! - Selbst wenn es in besagtem, in die Jahre gekommenen Liedgut aus der Feder von Konstantin Wecker lautet: Genug kann nie genügen...

    Wohl wissend, dass vermeintlich immer noch alle Wege nach Rom führen - manch eine Strecke kreuzt dabei nicht nur Canossa, sondern selbst kleinere Orte wie Innsbruck - gibt es heutzutage auch Möglichkeiten, einen Streit beizulegen, ohne dass man unendliche Kilometer weit reist, und dies sicher nicht immer klimabewusst.

    Daher ein Vorschlag zur Güte:

    Wir klären unsere Differenzen - von Mann zu Mann, von selbsternanntem Prognosefachmann zu selbsternanntem Prognosefachmann - in einem Live-Interview.

    Online! Jeder derweil an dem Ort, an dem er sich wohl fühlt.

    Als technische Plattform böte sich zum Beispiel das Interviewforum von Wahlfieber an.

    Selbstredend bräuchte es für das Interview einen Schiedsrichter. Einen, der nachhakt, der auch bereit ist, kritische Fragen zu stellen. Einen, der nicht im Verdacht steht, einen der Diskutanten zu bevorzugen.

    Wie wäre es - spontan gefragt - mit dem quasi Dritten im Bunde? - Mit einem Vertreter von Prognos. - Ich kenne zwar niemanden von denen, aber das ließe sich doch bestimmt ändern. Oder?

    Danach messen wir uns ausschließlich anhand der jeweiligen Prognosegüte und kümmern uns gemeinsam um das primäre Anliegen: Nämlich anhand von Fakten zu beweisen, dass wir besser sind. Viel besser, viel effektiver als die klassischen Umfrageinstitute.

    Grüße von Normalnull auf die Alm

    T.P.

    Danke für diesen Beitrag.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    FreundvonLI, 28.10.2019 13:32, Reply to #1
    #3

    Wir klären unsere Differenzen - von Mann zu Mann, von selbsternanntem Prognosefachmann zu selbsternanntem Prognosefachmann - in einem Live-Interview.

    Glaubst du ernsthaft, dass er sich das traut? Er rennt doch regelmäßig wie eine Mimose aus den Foren weg, weil ihm die Argumente ausgehen.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    last-exit, 29.10.2019 00:07, Reply to #3
    #4

    Wir klären unsere Differenzen - von Mann zu Mann, von selbsternanntem Prognosefachmann zu selbsternanntem Prognosefachmann - in einem Live-Interview.

    Glaubst du ernsthaft, dass er sich das traut? Er rennt doch regelmäßig wie eine Mimose aus den Foren weg, weil ihm die Argumente ausgehen.

    Ich unterstelle, dass ein Anliegen von gruener ist, Forenbeiträgen wie den Deinigen die Grundlage zu entziehen.

    Richtig so.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    FreundvonLI, 29.10.2019 00:16, Reply to #4
    #5
    Ich unterstelle, dass ein Anliegen von gruener ist, Forenbeiträgen wie den Deinigen die Grundlage zu entziehen.

    Richtig so.

    "Er war stets bemüht."

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    last-exit, 29.10.2019 00:20, Reply to #5
    #6
    Ich unterstelle, dass ein Anliegen von gruener ist, Forenbeiträgen wie den Deinigen die Grundlage zu entziehen.

    Richtig so.

    "Er war stets bemüht."

    Wer?

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    FreundvonLI, 29.10.2019 11:22, Reply to #6
    #7

    Gruener war stets bemüht, seinen ehemaligen Lover in die Schranken zu weisen.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    SeppH (!), 26.03.2021 22:43, Reply to #7
    #8

    Ich biete einen Fünfer, wenn mir jemand sagt, was R.S. bedeutet.

  • RE: Genug ist genug! - oder wie sieht Mann das in Tirol?

    gruener (Luddit), 27.03.2021 01:07, Reply to #8
    #9

    Ich biete einen Fünfer, wenn mir jemand sagt, was R.S. bedeutet.

    einen fünfer, an dem wie viele nullen hängen?

  • "steige ich auf PESM wieder ein, nehme ihn hops"

    SeppH (!), 10.04.2022 01:38, Reply to #9
    #10

    Popcorn!

    Das wird lustig. Wir erinnern uns: B. ist bereits auf zwei Wahlbörsen gescheitert, weil ihre Hetze, ihr Mobbing, nicht überzeugt hat. Erinnert ein bisschen an Putins Unfähigkeit. Aber man kann es ja gerne noch einmal versuchen.

    Und jetzt, komm, überleg dir deinen nächsten Hass-Tweet mit dem Namen Sigmaalpha, ich warte genüsslich drauf. Zeig uns, wie vorhersehbar du bist.

    Solltest du Frieden wollen, sende eine Friedensbotschaft.

posts 1 - 10 by 14
Log in
30,440 Participants » Who is online

Fine music for political ears

What we predict...

Wahlfieber, originally a platform from the German-speaking world, offers (user-based) forecasts on elections worldwide - using political prediction markets without applying any algorythm.

Our focus

Germany / Austria / Switzerland
All national and state elections as well as selected local, mayoral and party elections

Europe
Almost all national elections as well as selected presidential, regional and local elections and votes.

USA
All presidential, senatorial and house elections (including mid-term and most presidential primaries/caucusses) as well as important special and state elections.

UK
All national and state elections as well as important special, local and mayoral elections and votes.

Worldwide
National elections - including Australia, Canada, Israel, Japan, New Zealand, etc.


Important elections in 2022

  • Several state elections in Germany
  • US-Mid-term elections
  • Presidential elections in Austria, Brasilia and France
  • National elections in Australia, France, Latvia, Hungary, Portugal, Slovenia and Sweden

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com