MP-Wahl in Thüringen

posts 171 - 180 by 213
  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Eckhart, 17.02.2020 10:19, Reply to #170

    Wäre es nicht zielführender, sich zu überlegen, warum hellrot und grün unbedingt Bodo Ramelow als MP haben wollen, wo sie sich doch eigentlich als demokratische Parteien verstehen? Dass dunkelrot auf ihm besteht, geschenkt, aber hellrot könnte doch z.B. Wolfgang Tiefensee ins Rennen schicken. Was ist an Ramelow so toll?

    Ramelow hat einen guten Job gemacht. Die Koalition hat ordentlich funktioniert. Das Volk will in übergroßer Mehrheit ihn.
    Welches Volk will denn Tiefensee? Oder eine(n) 5,2% Grüne(n)?

    Parlamentarische Mehrheiten gibt es nur mit den Linken oder der AfD. Entweder man akzeptiert das und macht was draus, oder man muss neu wählen. Ob das aber was prinzipielles ändert?

    Ausser das vielleicht FDP und/oder Grüne rausfliegen. Aber AfD + Linke werden wahrscheinlich weiterhin mehr als 50% der Sitze haben, oder was meinst du?

    Wenn man die niemals aufgearbeiteten Schiessbefehl Supporter von der Ost-CDU dazuzählt, dann liegen die Prozente eher bei über 70%.....

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Mirascael, 17.02.2020 10:27, Reply to #171

    Ramelow hat einen guten Job gemacht. Die Koalition hat ordentlich funktioniert. Das Volk will in übergroßer Mehrheit ihn.

    Stellt sich nur die Frage, warum er und seine Koalition dann abgewählt wurden...

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Mirascael, 17.02.2020 10:31, Reply to #169
    Wobei Gröfaz Böhmermann - Größter Fernsehclown aller Zeiten - in seiner unendlichen Weisheit bereits füh erkannt hatte, dass die Wahl Kemmerichs ein "Zivilisationsbruch" war, also etwas,, an das bestenfalls die Shoa rankommt.

    Frage an Radio Eriwan: "Ist Holocaustverharmlosung nicht eigentlich strafbar?" Antwort: "Im Prinzip schon, aber nicht wenn sie von links kommt - und schon gar nicht von Jan Böhmermann, denn der öffentlich-rechtliche Hofsatiriker darf bekanntermaßen alles."

    Ja, Zivilisationsbruch ist ein falsches Wort - z.B. Kultureller Bruch wäre besser gewesen. Ändert aber nix daran, dass der radikal rechte Schreiberling hier im Forum Holocaustverharmlosung sozusagen um die Ecke betreibt. Schäbig, aber normal für solche Leute.

    Stimmt. So sind sie halt.

    Sorry, aber Vollmeise...

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    SeppH, 17.02.2020 11:10, Reply to #171

    Eckhart,

    man kann ja Gesetze mit der Linken und auch mit der AfD gemeinsam beschließen, aber der MP müsste dafür nicht Ramelow heißen. Der Verweis auf die Ost-CDU ist etwas billig; der Terror in der DDR ging eindeutig von der SED aus und die anderen Parteien mussten sich unterordnen. So konnte man zumindest noch minimalen Einfluss auf die Regierungsarbeit haben, leider ohne die schlimmen Dinge verhindern zu können.

  • Stasi-Clowns in Erfurt - Neuwahlen für Ramelow

    Mirascael, 17.02.2020 13:24, Reply to #174
  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Eckhart, 17.02.2020 15:12, Reply to #174

    Bei Abtreibung hat die OST-CDU dagegen gestimmt. Dem Schießbefehl an der Mauer haben sie zugestimmt. Wie fast allem anderen auch.
    Und die Leute, die allem SED-Terror zugestimmt haben sind alle Anstandslos in der CDU aufgenommen worden. Mitsamt Vermögen. Alles für dich kein Problem.
    Interssanterweise sind Leute für dich kein Problem, die aktiv dem Schiessbefehlt zugestimmt haben.
    Aber Menschen die 10 Jahre nach Mauerfall in die Nach-nachfolgepartei der SEd eingetreten sind, sind voll verantwortlich für alle Verbrechen.
    Solche Loopings der Schuldzuweisung im Kopf sind für mich nicht nachvollziehbar.

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    sorros, 17.02.2020 15:38, Reply to #176
    Interssanterweise sind Leute für dich kein Problem, die aktiv dem Schiessbefehlt zugestimmt haben.

    Aber Menschen die 10 Jahre nach Mauerfall in die Nach-nachfolgepartei der SEd eingetreten sind, sind voll verantwortlich für alle Verbrechen.
    Solche Loopings der Schuldzuweisung im Kopf sind für mich nicht nachvollziehbar.

    Die alten Verantworlichen sind überall nicht mehr von bedeutung.
    Aber entscheidend ist die Frage, wie man heute zur DDR steht.
    Das nicht nur die Linke sondern auch Ramelow sich weigert die DDR als Unrechtsstaat zu bezeichnen ist bezeichnend:
    Wobei mir schon klar ist, daß Ramelow weiß, daß die DDR ein Unrechtsstaat war. Aber er will die alten Wähler nicht verprellen.
    Den alten linken Sozi Ramelow würde ich auch wählen, um eine Staatskrise zu verhindern.
    Die Linke damit zu exculpieren kann nur dazu führen, daß es viele bürgerlich Denkende nicht machen.
    Da kann ich die Union schon verstehen. Gerade der permanente Druck anzuerkennen, daß die Linke im Gegensatz zur AfD eine demokratische Partei ist, macht es der Union so schwer.
    Genau wie ich, weiß sie nämlich, daß das nicht so ist.

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Eckhart, 17.02.2020 15:44, Reply to #177



    Ein rhetorischer Einwurf.....

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    SeppH, 17.02.2020 15:45, Reply to #176

    Bei Abtreibung hat die OST-CDU dagegen gestimmt. Dem Schießbefehl an der Mauer haben sie zugestimmt. Wie fast allem anderen auch.

    Die Details sollten beachtet werden: Die Abstimmung über die Abtreibung wurde wahrscheinlich von der Führung der SED freigegeben, die anderen Abstimmungen nicht. Noch einmal: Wir sprechen von einer Diktatur, in der die SED die Linie vorgab. Man konnte hier nicht einfach abweichen, ohne seine Existenz zu riskieren. Daher finde ich es unangemessen, die Ost-CDU und die SED in einen Topf zu werfen. Die Diskussion lenkt außerdem davon ab, dass Ramelow die DDR nicht als Unrechtsstaat bezeichnen will, wie sorros richtig anmerkt.

    https://www.welt.de/kultur/history/article13912738/Nur-einmal-gab-es-Gegenstimme n-in-der-Volkskammer.html

    Dennoch ist wahrscheinlich, dass die DDR-Führung die Abstimmung bewusst freigegeben hatte und es sich nicht um ein spontanes Bekenntnis 14 mutiger Abgeordneter handelte.

  • RE: MP-Wahl in Thüringen

    Eckhart, 17.02.2020 15:49, Reply to #179

    Genau. Mörder-Mitläufer sind für dich kein Problem. Gut das festgestellt zu haben.
    (Niemand ist gezwungen gesesen für die Ost-CDU in die Volkskammer zu gehen)

posts 171 - 180 by 213
Log in
28,369 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com