Türkis-Grün, Auswirkung auf Burgenland-Wahl

posts 1 - 3 by 3
  • Türkis-Grün, Auswirkung auf Burgenland-Wahl

    DerKenner, 29.12.2019 04:19
    #1

    Ok. Türkis-Grün im Bund kommt und Kogler hat sich thematisch  und bei der Ressortverteilung gewaltig über den Tisch ziehen lassen. Andererseits werden viele "Blaue Leihstimmen" Kurz abhandenkommen. Mein Tipp: SP/FP-Werte RAUF, VP/GRÜN-Werte HINAB.

  • RE: Türkis-Grün, Auswirkung auf Burgenland-Wahl

    sorros, 29.12.2019 12:23, Reply to #1
    #2

    Ok. Türkis-Grün im Bund kommt und Kogler hat sich thematisch  und bei der Ressortverteilung gewaltig über den Tisch ziehen lassen.

    Ist das so?
    Das Infrastrukturministerium erweitert um Umweld und Energie ist nicht schlecht für die Grünen. Was fehlt ist Landwirtschaft.
    Sozial- und Gesundheit wäre in Deutschland chancen- aber auch risikoreich.
    Die anderen (Kultur/Kunst; Sport und öffentlicher Dienst) sind Wohlfühlministerien, da sieht man eigentlich immer gut aus.
    Sich bei den alten "Machtministerien" rauszuhalten, ist bei der ersten Regierungsbeteiligung wahrscheinlich vernünftig.
    Diese Ressortverteilung ist nicht schlecht.Schaun wir mal.

  • RE: Türkis-Grün, Auswirkung auf Burgenland-Wahl

    Bergischer, 29.12.2019 18:58, Reply to #1
    #3

    Mein Tipp: SP/FP-Werte RAUF, VP/GRÜN-Werte HINAB.

    ... wohl eher das Gegenteil! ... die derzeitigen Kurswerte unseres Burgenland-Markt sind für mich absolut nicht nachvollziehbar ...

    "Ösi-weit" "fliegen" VP/Grüne/Neos in "ungeahnete Höhen": Durchschnitt Umfragen letzten 3 Monate: VP 38,5 % - Grün 16,5 % (!) - Neo 9,5 % (Tendenz bei allen drei: steigend) - während die SP im "freien Fall abstürzt" 18 % und die FP mit 14,5 % auf "niedrigem" Niveau stagniert.

    Unser Markt handelt die SP aber immer noch um die 40 %. Selbst bei "lokalen Besonderheiten", wenn etwas "in Stein gemeisselt ist", dann: einer politischen "Großwetterlage" ist grundsätzlich nicht zu "entkommen" - bei gleichem "Personal" schon mal gar nicht und speziell im Burgenland: wieso sollte eine mit den "blauen Schmuddelkindern" "paktierende" SP vom Wähler auch noch "belohnt" werden?!

    Mein Tipp - unter Berücksichtigung aller "Gegebenheiten": SP um die 35 % - VP um die 33 - 34 % - FP um die 12 % - Grüne um 11 % - Neos um die 5 %

posts 1 - 3 by 3
Log in
28,363 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com