GroKo quo vadis!

posts 11 - 20 by 26
  • RE: Heuchler

    dseppi, 15.03.2018 13:39, Reply to #10
    #11

    Mord geht nur gegen Menschen und ein Embryo ist noch kein Mensch. Lebst Du eigentlich vegan?

  • RE: Heuchler

    FreundvonLI, 15.03.2018 13:52, Reply to #11
    #12

    Mord geht nur gegen Menschen und ein Embryo ist noch kein Mensch.

    Das ist vielleicht die aktuelle rechtliche Definition. Wusstest du, dass auch Embryos Schmerzen empfinden können?

    https://www.welt.de/gesundheit/article140798874/Schon-Ungeborene-koennen-Schmerz -empfinden.html

    Durch Abtreibungen werden also bewusst einer anderen (ungeborenen) Person körperliche Schmerzen zugefügt. Das finde ich nicht sonderlich menschenfreundlich.

    Lebst Du eigentlich vegan?

    Das tut nichts zur Sache.

    Die Diskussion um die 219 kocht übrigens aktuell wieder hoch. Anlass ist ein widerlicher Tweet der unsäglichen Frau Eva Högl, die sich schon an anderer Stelle pietätlos gezeigt hat (https://www.youtube.com/watch?v=_fLsdeboLX0).

    http://www.sueddeutsche.de/politik/grosse-koalition-erster-streit-in-der-neuen-r egierung-1.3907183

  • RE: GroKo quo vadis!

    Mirascael, 17.03.2018 00:17, Reply to #7
    #13

    nachtrag:

    ich poste selten so direkt und persönlich deutlich. aber die selbsternannten lebensschützer sind einfach das absolut letzte. (ich weiß, der letzte satz ist sehr schwammig formuliert, aber würde ich konkreter, würde es an dieser stelle boshafte verbalinjurien im sekundentakt hageln.)

    Die Auseinandersetzung ist leider für keine Seite befriedigend lösbar.

    Ich selber - als klassisch Liberaler natürlich pro choice - würde ja für eine Lösung plädieren, die Abtreibungsgegner zumindest nicht zwingt, Abtreibungen mitzubezahlen. Das könnte entweder über verschiedene Krankenkassen laufen (die die Leistung beihalten oder eben nicht), oder über eine alternative Finanzierung durch spendenfinanzierte Organisationen.

  • RE: GroKo quo vadis!

    drui (MdPB), 17.03.2018 02:34, Reply to #13
    #14

    Ich selber - als klassisch Liberaler natürlich pro choice - würde ja für eine Lösung plädieren, die Abtreibungsgegner zumindest nicht zwingt, Abtreibungen mitzubezahlen.

    Die Krankenkase zahlt erst mal nur die Beratung sowie die Nachbehandlung nach einer Abtreibung. Nur bei zu befürchtender gesundheitlicher Gefährdung der Mutter (medizinische Indikation) oder in Folge einer Vergewaltigung (kriminologische Indikation) zahlt die Kasse, ansonsten die Frau selbst oder bei Bedürftigkeit (mit Nachweis) der Staat. Bei Kosten um die 300 € fällt das unter Portokosten.

  • RE: GroKo quo vadis!

    FreundvonLI, 17.03.2018 12:29, Reply to #14
    #15
    bei Bedürftigkeit (mit Nachweis) der Staat. Bei Kosten um die 300 € fällt das unter Portokosten.

    Na super, immerhin 300 Euro, die ich mit finanzieren muss, nur weil andere keine Lust haben, Kondome zu benutzen. Diese Menschen sollen das Geld für ihre aus meiner Sicht verwerflichen Taten gefälligst selber aufbringen.

  • RE: GroKo quo vadis!

    Wahlfieber Team, 17.03.2018 18:45, Reply to #15
    #16

    FreundvonLI, 17.03.2018 12:29, Antwort auf #14 - im Original:

    Na super, immerhin 300 Euro, die ich mit finanzieren muss, nur weil der Wohlstandsmüll (ich meine nur die Personen, die arbeiten könnten, aber nicht wollen, weil der Staat sie pampert) keine Lust hat, Kondome zu benutzen. Dieser Abschaum soll seine Morde gefälligst selber bezahlen.

    Mäßige dich bitte!

    Post mit derartig beleidigendem und abwertendem Inhalt sind auf Wahlfieber unerwünscht.

    ******

    Anmerkung:

    Das Originalpost wurde nach der Veröffentlichug dieses Post vom Ersteller geändert.

  • RE: GroKo quo vadis!

    FreundvonLI, 17.03.2018 21:04, Reply to #16
    #17

    Mäßige dich bitte!

    Post mit derartig beleidigendem und abwertendem Inhalt sind auf Wahlfieber unerwünscht.

    Ich beleidige niemanden. Allerdings weise ich auf die folgende Äußerung des Nutzers gruener hin: "... sind einfach das absolut letzte (sic!)". Warum wird dieser Nutzer nicht zurechtgewiesen?

    Übrigens gelten Beleidigungen allgemein als tolerabel, wenn sie auf frühere Beleidigungen folgen.

  • RE: GroKo quo vadis!

    gruener (Luddit), 17.03.2018 23:19, Reply to #17
    #18

    bla, bla, blubber, schnack!

  • RE: GroKo quo vadis!

    FreundvonLI, 18.03.2018 00:20, Reply to #18
    #19

    bla, bla, blubber, schnack!

    Peinlich.

  • RE: Heuchler

    dseppi, 18.03.2018 15:55, Reply to #12
    #20

    Das ist vielleicht die aktuelle rechtliche Definition. Wusstest du, dass auch Embryos Schmerzen empfinden können?

    Ja und? Das können andere Tiere ja auch. Daher meine Frage ob Du vegan lebst.

posts 11 - 20 by 26
Log in
28,369 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com