Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023?

Beiträge 1 - 10 von 10
  • Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023?

    sorros, 24.05.2023 21:17
    #1

    Es ist ewig her, dass die Entscheidung erst am 34. Spieltag fällt.

    Ich bin gespannt, ob der BvB am Samstag den Druck aushält. Allerdingswaren die letzten Heimspiele schon sehr überzeugend, wobei das 5:2 gegen Mönchengladbach schon wackelte.

    Aber auch Bayern hat in Köln noch nicht gewonnen.

    Auf jeden Fall bin ich am Samstag gegen Mainz im Stadion und gebe mich voll meinen tribialistischen Bedürfnissen hin -:)

  • RE: Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023?

    W.I.Uljanow, 24.05.2023 23:38, Antwort auf #1
    #2

    Die Bayern habens verschissen, dem BVB kann man schon gratulieren. Das Einzige, das den Titel noch gefährden könnte, wäre ein Spielabbruch, wenn zu enthusiastische Fans bei 5:0 in der 89. min den Platz stürmen und nicht mehr wegzukriegen sind...Wink

  • Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023? Nur der BvB

    ronnieos, 26.05.2023 01:27, Antwort auf #1
    #3

    Es ist ewig her, dass die Entscheidung erst am 34. Spieltag fällt.

    Ich bin gespannt, ob der BvB am Samstag den Druck aushält. Allerdingswaren die letzten Heimspiele schon sehr überzeugend, wobei das 5:2 gegen Mönchengladbach schon wackelte.

    Aber auch Bayern hat in Köln noch nicht gewonnen.

    Auf jeden Fall bin ich am Samstag gegen Mainz im Stadion und gebe mich voll meinen tribialistischen Bedürfnissen hin -:)

    Das wäre doch symbolisch: ein grüner in der gelben Süd. Da könnten sie in Berlin wieder zusammen stehen.

    Noch sind es 40 Stunden bis zum Abpfiff. Selten hatte der BvB bundesweit so viele Sympathien.

    Bayern hat es vielfach nicht verdient: vom Kopf mit einem überforderten Management (wohlwollend formuliert), einer Arroganz, falschen Entscheidungen (Nagelsmann wurde zu spät oder zu früh gefeuert, in einer beispiellos stillosen Art) bis zum Fuss mit einer überbewerteten Mannschaft, die keinen Teamgeist hat und bei Gegenwehr umfällt (das "M-Wort", das den BvB lange begleitete) und Fans, die nur bei Sieg zum Team stehen (die Massenflucht gegen RB war würdelos).

    Ich gönne es dem Vollblut-Dortmunder Jung Terzic. Er hat Grosses geleistet. Alleine wie er Can und Brandt zu alter Stärke führt, hinten mit Hummels im Spätherbst seiner Karriere, neben Süle und Schlotterbeck. Die Abwehr hat Terzic dicht bekommen. Stabilität auch dank Kobel.

    Ich hätte auch Favre den Titel gegönnt. Er sammelte mehr Punkte, hatte aber nicht das Glück der schwächelnden Bayern.

    Viel Glück den Terzic-Jungs. Das wünsche ich als jemand, der auch aus der Nähe erlebt hat, wie schlimm, ekelhaft, stillos so genannte BvB  Fans sich auswärts benehmen.

    Ich plädiere ja dafür, dass jeder echte BvB Fan eine Dose Red Bull trinken muss. Ausgerechnet RB hat das Tor geöffnet. (wie stark RB sein kann, hat ja der BvB im Pokal erlitten)

    ----------

    Ich freue mich schon auf viel vom FC Hollywood in den nächsten Wochen. Der Fisch stinkt vom Kopf und ein Kahn wird wohl sinken. Wenn sie meinen mit dem Kauf einer 9 und einer Abräumer-6 seien die Probleme gelöst, haben sie das Problem nicht verstanden. Pavard und Hernandez werden wohl flüchten und ihre ausgebrannten unmotivierten Spieler werden sie sicher nicht für gutes Geld los.

    Falls der BvB die 120-140 Mio für Bellingham gut anlegt, können sie sogar von einer Titelverteidigung träumen. Sie haben eine Mannschaft, die noch wachsen kann.

  • was ist "ewig" ?

    ronnieos, 26.05.2023 02:44, Antwort auf #1
    #4

    Es ist ewig her, dass die Entscheidung erst am 34. Spieltag fällt.

    vielleicht verdrängt man das gerne.

    das war 2018/2019: Vor dem letzten Spieltag Bayern 75; Dortmund 73 Punkte; auch damals liess RB durch ein 0-0 gegen Bayern an Spieltag 33, den BvB nochmals hoffen. "Entschieden" wurde die Meisterschaft eigentlich am 31. Spieltag in zwei Derbies Franken-Bayern 1-1 und Lüdenscheid-Nord gegen Herne-West 2:4 in einem farbenfrohen Spiel. Knackpunkt ein Elfer nach Videobeweis zum 1-1, aber da waren noch 72 Minuten zu spielen. Den Elfer habe ich noch vor Augen. Mit meiner traditionellen Auslegung von Hand, hätte ich den nicht gepfiffen.

    davor ein 3-Finale 2008/2009: Wolfsburg 66; Bayern und Stuttgart 64, die gegeneinander angesetzt waren

    ... davor gab es das weitere 8mal, wenn ich richtig gezählt habe, einmal in einer Stadt, der Stadtteil half dem Olympiastadion und liess Bayer-ohne-n weinen, nachdem übrigens, die Pointe wird oft nicht erzählt, die Löwen die Bayern mit einem 2:1 Sieg am 30. Spieltag im Olympiastadion von Platz 1 gestürzt hatten.

  • Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023? Bayern München

    ronnieos, 27.05.2023 17:28, Antwort auf #1
    #5

    Entsetzen in Dortmund.

    Das gibt es nicht --- da hat der Tuchel mit seinen Ein-Auswechslungen fast selbst vercoacht und dann Musiala.

    BvB – schafft es nicht aus eigener Kraft zu Hause. Elfer verschossen und selbst nix gerissen. Mainz hätte direkt nach der Pause noch höher führen  können.

    Dann am Ende viele BvB Torschüsse - zwar gerade noch das 2-2 gemacht in der 6. Minute der Nachspielzeit.

    Mit Kölner Hilfe gerade mal 8 Minuten die Finger an der Schale gehabt.

  • RE: Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023? Bayern München

    SeppH (!), 27.05.2023 17:41, Antwort auf #5
    #6

    Wer sich in Dortmund in den letzten Tagen umgehört hat, erfuhr, dass die Meisterschaft nur noch eine Formsache sei. M.a.W. wurde der Druck wohl schlicht zu groß.

  • Fußballmeister 2023 Bayern München - und Beben an der Säbener Strasse

    ronnieos, 27.05.2023 18:00, Antwort auf #6
    #7

    Wer sich in Dortmund in den letzten Tagen umgehört hat, erfuhr, dass die Meisterschaft nur noch eine Formsache sei. M.a.W. wurde der Druck wohl schlicht zu groß.

    ... dachte ich auch. Bayern hatte ich keinen 3er beim EffZeh zugetraut.

    -------------------------------------------

    Meister und Beben an der Säbener Strasse. Direkt nach dem Abfriff um 17h34 über den Ticker:

    Kahn und Salihamidzic "verlassen" den FC Bayern.

  • RE: Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023?

    W.I.Uljanow, 29.05.2023 23:10, Antwort auf #2
    #8

    Die Bayern habens verschissen, dem BVB kann man schon gratulieren. Das Einzige, das den Titel noch gefährden könnte, wäre ein Spielabbruch, wenn zu enthusiastische Fans bei 5:0 in der 89. min den Platz stürmen und nicht mehr wegzukriegen sind...Wink

    Uiii, man soll die Bayern nie abschreiben... Der BVB hats verschissen, nicht die Bayern! Mainz hat sich den Punkt redlich verdient, freut mich umso mehr, als Onisiwo bei meinem Verein erste Kampfmannschaftserfahrungen machte und dann nur in oberste Ligen wechselte.

  • RE: Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023?

    sorros, 29.05.2023 23:33, Antwort auf #8
    #9

    Die Bayern habens verschissen, dem BVB kann man schon gratulieren. Das Einzige, das den Titel noch gefährden könnte, wäre ein Spielabbruch, wenn zu enthusiastische Fans bei 5:0 in der 89. min den Platz stürmen und nicht mehr wegzukriegen sind...Wink

    Uiii, man soll die Bayern nie abschreiben... Der BVB hats verschissen, nicht die Bayern! Mainz hat sich den Punkt redlich verdient, freut mich umso mehr, als Onisiwo bei meinem Verein erste Kampfmannschaftserfahrungen machte und dann nur in oberste Ligen wechselte.

    Mal ehrlich: Die Mainzer haben nicht schlecht gepielt, aber verloren hat das ber BVB ganz alleine.
    Bis auf Hummels und Süle hat kein Speieler auch nur Normalform gezeigt.

  • Wer wird Deutscher Fußballmeister 2023? Meister der Herzen

    ronnieos, 30.05.2023 18:31, Antwort auf #9
    #10

    Mal ehrlich: Die Mainzer haben nicht schlecht gepielt, aber verloren hat das ber BVB ganz alleine.
    Bis auf Hummels und Süle hat kein Speieler auch nur Normalform gezeigt.

    ... das sagt unser Korrespondent vor Ort. Dem widerspreche man nicht, außer daß Guerreiro, nicht nur wegen des Tores, auch über dem Niveau der Mannschaft spielte.

    Warum die Blauen aus Herne damals alle als "Meister der Herzen" gefeiert haben, verstehe ich bis heute nicht. Schalke war gerade mal glücklich 4 Minuten Meister. Sie hatten selbst ihr Spiel gegen den Absteiger Unterhaching 5:3, nach 0:2 und 2:3, heimgezittert, als ihnen Barbarez mit einem Tor für den HSV in der 90. Minute ein vorrübergehendes Glückgefühl gönnte. Jajaja - Markus Merk hat nie mehr ein Spiel der Knappen gepfiffen- heute würde man es shit-storm nennen.

    Wenn man die Sympathieverteilung im Saisonfinale 2022-23 in der Republik betrachtet, dann hat  BvB 09 vielmehr die Bezeichnung "Meister der Herzen" verdient...

    Mehr noch sie hätten es sportlich verdient. Und sie wären ein würdevolleres Aushängeschild als der FC Bayern, für den "Hollywood" gerade noch geschmeichelt ist.

    Einziger Fleck auf der gelben Weste; die vielen "Beschimpfungen" und der Hass in den sozialen Medien gegen Mainz 05. Haben die vergessen: es war ausser dem gehassten RB gerade Mainz 05, die mit einem 3-1 gegen Bayern vor gerade mal einem Monat Bayern von der Tabellenspitze schossen.

    ------------------------------------

    Kurz zum Konkurrenten. Bayern. Ich glaube, die sind ein Jahr auf ihr Gesabbel von dem "besten Kader aller Zeiten" hereingefallen. Die deutschen Nationalspieler - in ihrer Gesamtheit - Kimmich, Neuer, Müller, Sané, Gnabry, Goretzka  wurden bei der WM gewogen, und als Leichtgewichte identifiziert. Spielerisch und von ihrer Einstellung und Konzentration. Bei der Kaderplanung wurde vergessen, daß Mentalitätsspieler wie Alaba, Boateng, Robbery nie gleichwertig ersetzt wurden.

    Bella figura, launenhaft. Immerhin haben sie in 6 Spielen gegen Inter [CL Finalist], Barca und PSG kumulativ mit 12:0 gewonnen. Aber dann reichte es nicht zuhause gegen Freiburg im Pokal. Oder zuhause gegen Gladbach, Stuttgart, Köln, Frankfurt, Hoffenheim.

Beiträge 1 - 10 von 10

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.621 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2023

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Abgeordnetenhauswahl Berlin
  • Bürgerschaftswahl Bremen
  • Kommunalwahl Schleswig-Holstein
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl Niederösterreich
  • Landtagswahl Kärnten
  • Landtagswahl Salzburg
  • Kantonswahl in Zürich
  • Kantonswahl in Luzern
  • .
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Tschechien
  • Parlamentswahl Griechenland
  • Parlamentswahl Finnland
  • Weltweit
  • Parlamentswahl in der Türkei

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Bayern
  • Landtagswahl Hessen
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Nationalratswahl Schweiz
  • Europa
  • Parlamentswahl Luxemburg
  • Parlamentswahl Spanien
  • Parlamentswahl Polen
  • Landtagswahl Südtirol
  • Schottland - Unabhängigkeitsreferendum ?

  • Weltweit
  • Parlamentswahl Neuseeland

Sonstiges

  • ...

In Vorbereitung für 2024

    1. Halbjahr
    • Europawahl
    • GOP Presidential nominee 2024
    • Gemeinderatswahl Innsbruck, Salzburg
    • Fußball EM
    • weiteres folgt...
      2. Halbjahr
      • Präsidentschaftswahl USA
      • Landtagswahlen Brandenburg, Sachsen, Thüringen
      • Nationalratswahl Österreich
      • Landtagswahl Vorarlberg
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden?
      Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com