Klima

Beiträge 801 - 810 von 823
  • Revision des Atomausstiegs? Betreiber: Kein Interesse

    Eckhart, 03.11.2021 21:43, Antwort auf #800
    Und das man bisher die Atmosphäre mit CO2 aufladen durfte und die Erde zerstören. Kostet uns ja nichts, ausser die Zukunft der Nachkommen.....

    So ein Stuss - CO2 zerstört die Erde nicht.

    Die Erde wird natürlich fortbestehen. Nur eben keine gute Zukunft mehr für unsere Nachkommen.

    Rockström fordert Kohle-Aus
    Experte zu 2,7 Grad: Planet wäre praktisch zerstört

    Klimaforscher Johan Rockström mahnt die Vertreter auf der Weltklimakonferenz dringend etwas gegen eine weitere Erderwärmung zu tun. Passiert das nicht, steuert die Erde auf 2,7 Grad höhere Temperaturen zu. Die Welt wäre für fast die Hälfte der Menschheit kaum noch bewohnbar.

    Der renommierte schwedische Klimaforscher Johan Rockström hat eindringlich vor der drohenden drastischen Erderhitzung gewarnt, auf die die Welt mit ihren aktuellen Plänen zusteuert. "Mit 2,7 Grad würden wir unbekanntes Terrain betreten. Wir würden auf einem anderen Planeten leben als heute", sagte der Direktor des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung auf der Weltklimakonferenz in Glasgow.

    Die bislang bei den Vereinten Nationen eingereichten Pläne reichen bei Weitem nicht aus, um das Ziel zu erreichen, die Erderwärmung auf ein noch erträgliches Maß von 1,5 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts zu begrenzen. ......

    https://www.n-tv.de/wissen/Experte-zu-2-7-Grad-Planet-waere-praktisch-zerstoert- article22904580.html

  • es war schon mal ganz deutlich wärmer auf der Erde

    Laie, 04.11.2021 22:12, Antwort auf #800

    Also ich war letztens mal auf dem Dachstein Gletscher. Der ist zwar im Vergleich von vor 100 Jahren schon deutlich geschrumpft, es gab aber auch Zeiten, da war der Gletscher so gut wie weg.

    Wo heute der Gletscher schmilzt, gab es früher auf dieser Höhe sogar Zirbenwälder!  Es muss also vor einigen Tausend Jahren schon ganz deutlich wärmer auf der Erde gewesen sein als heute. Die Menschen haben so ein Klima trotzdem überlebt und sind damals nicht "vor Hitze" gestorben. Sie haben sich sicherlich angepasst.

    https://kaernten.orf.at/v2/news/stories/2718069/

    Umweltschutz ist richtig und vernünftig, Klimapanik und Hysterie ist sicherlich nicht der richtige Weg und führt zu nix.

    PS:

    Mir ist bis heute noch nicht klar, warum man nicht endlich einmal anfängt auf der ganzen Welt einfach mehr Bäume zu pflanzen, um mehr Zeit für die Entwicklung von neuen Technologien zu haben. Platz dafür ist genügend da. Das ist sicher sinnvoller als Tempo 130 auf Autobahnen in Deutschland zu fordern.

    "900 Millionen Hektar wären auf der ganzen Welt noch frei, um darauf Bäume pflanzen zu können. Das entspricht in etwa der Fläche der USA."

    https://www.br.de/wissen/klimawandel-baeume-pflanzen-effekt-planetb-100.html

  • RE: es war schon mal ganz deutlich wärmer auf der Erde

    SeppH (!), 04.11.2021 22:36, Antwort auf #802
    Die Menschen haben so ein Klima trotzdem überlebt und sind damals nicht "vor Hitze" gestorben. Sie haben sich sicherlich angepasst.

    Damals lebten viel weniger Menschen auf der Erde und vielleicht lebten die Menschen damals nicht in den klimatischen Risikogebieten.

  • FFF: Warum kuscht Greta vor China?

    SeppH (!), 04.11.2021 23:27, Antwort auf #803

    Sie ziehen zu Hunderttausenden durch deutsche Innenstädte, klagen die angeblich untätige deutsche Politik an.

    Doch warum zeigen sich die Klima-Aktivisten von Fridays for Future (FFF) nie vor den Vertretungen der Volksrepublik China, der größten Klima-Dreckschleuder der Welt?

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/fridays-for-future-warum-kus cht-greta-vor-china-78154526.bild.html

  • RE: es war schon mal ganz deutlich wärmer auf der Erde

    gruener (Luddit), 05.11.2021 01:17, Antwort auf #802

    gut gebrüllt, laie! (das meine ich gar nicht abfällig - im gegenteil)

    dennoch muss ich dir an mehreren punkten mehr oder weniger widersprechen:

    1. was habt ihr im ösi-länd nur für komische ör-sender, die derart blasphemische berichte veröffentlichen?! gäbe es solche sender auch in deutschland, grüne, fff und doitsche umwelthilfe hätten längst um gespräche mit der polnischen oder ungarischen regierung angesucht, um tipps zu bekommen, wie man diese sendeanstalten am geschicktesten beseitigt.

    2. du behauptest, klimapanik und hysterie führe zu nix. das ist so nicht richtig. ein unnötiger wirtschaftlicher niedergang ist schließlich auch was. dabei kommt einem glatt "slime" in den politischen sinn: "deutschland muss sterben, damit wir leben können."außerdem: andere menschen zu gängeln, ist manchmal ein richtig geiler sport.

    3. du fragst indirekt an, warum offenbar noch kein fff'ler auf die idee gekommen ist, einen baum zu pflanzen. aus eigener erfahrung sage ich dir: du, das kann voll in stress ausarten. da muss man sich nämlich auch kümmern, grade in jungen baumjahren. und grade die neue (grüne) generation hat während ihrer sozialisation lernen dürfen, wie pädogogisch wertvoll es ist, etwas einzufordern (z.b. ein tier); und nachdem man sich durchgesetzt hat, folgt der eigentliche lerneffekt: man verinnerlicht, wie überaus sinnvoll es ist, verantwortung an andere - zunächst meist die eltern - abgeben zu können (spätestens dann, wenn der vierbeiner unspannend geworden ist und man lieber im suv zur nächsten demo gekarrt werden möchte als mit der töhle gassi gehen zu müssen) ergo, man merke: gelegentlich freitags schule oder beruf schwänzen und auf ner demo parolen absondern, ist da erheblich leichter getan.

  • RE: es war schon mal ganz deutlich wärmer auf der Erde

    Mirascael, 05.11.2021 03:31, Antwort auf #802

    Umweltschutz ist richtig und vernünftig, Klimapanik und Hysterie ist sicherlich nicht der richtige Weg und führt zu nix.

    Genau so ist es.

    Würde es den grünen Spitzenpolitiker nicht primär um ihre Pfründe (und Pfunde, siehe unten) gehen, würden sie vielleicht mal mit sinnvollen Vorschlägen glänzen.

    Ich mein:

    Warum muss ich auf Bionahrung einen höheren gleichwertigen Betrag für Mehrwertsteuer zahlen als bei Industriefrass oder gar unbestritten gesundheitsschädlichen Lebens- bzw. Todesmitteln (z. B. Transfette, Zucker, Massentierhaltungsfleisch etc.)? Damit ich als Strafe dafür, mich gesund zu ernähren, den Gluttoninnen (siehe unten) die Therapien für ihre selbstverschuldete Diabetis und Fettleber bezahle?

    Wollen Grüne da eventuell die Steuern senken oder gar abschaffen? Nö.

    Was ist mit dem ganzen Plastikmüll, der nicht von der Natur praktisch nicht abgebaut werden kann? Das ist mal ein reales Problem. Hört man von den Grünen so gut wie nichts zu.

    Luftverpestung von Bauwagen- und Kleingartenkolonien sowie privaten Ofenbetreibern mitten in Wohngebieten? Nada. Fehlanzeige. Für die vermeintlich grünen Grünen kein Thema.

    Stattdessen arbeitet man sich an Petitessen wie CO2-bedingte Erderwärmung oder Atommüllendlagerung ab, die letztlich relativ einfach technologisch bzw. räumlich in den Griff zu kriegen sind.

    Im sozialen Bereich: Kaffeesteuer senken? Gott bewahre! Denn das wäre ja mal eine wirklich soziale Massnahme, womöglich würden sich Hartz-4-Bezieher ein Stück weit aus ihrer finanziell bedingten Isolation lösen und sich öfter mit Leuten im lokalen Kaffee zum Kaffee verabreden können. Bei diesem Thema gab es im Bundestag meines Wissens eine ganz grosse Koaltiion der Asozialen, die eine entsprechende Petition rigoros abgeschmettert hat.

    Man muss sich nur hier in Hamburg die grünen Gallionsfiguren angucken: Eine völlig unfähige, selbstherrliche Ministerin Gallina, die den Hals nicht voll genug kriegt und eine heuhlerische Fegebank, die sich im Diesel über die Autobahn kutschieren und kurz vor Erreichen ihres Fahrtziels ihren Wagen auf Hybrid umschalten lässt. Ich möchte sie nicht als verlogenes, korrumpiertes Pack bezeichnen (sonst wedelt Eckhart wieder mit seinem Anwalt), von daher bitte man mir anderweitige treffende Begrifflichkeiten an. Auf jeden Fall ist keine von diesen Personen auch nur irgendwie "grün". Und mag mir drui auch wieder Bodyshaming vorwerfen: Man gucke sich die Personen einfach nur mal an: mens sana in corpore sano? Fehlanzeige. Grün sein scheitert bei denen schon an den einfachsten Basics.

  • Deutschland steigt aus, Holland übernimmt

    Mirascael, 16.12.2021 21:11, Antwort auf #806

    Während vermeintlich grüner irrationaler Fanatismus hierzulande den Ausstieg aus der sauberen Kernenergie durchgesetzt hat, planen die Niederlande den Bau von zwei neuen Reaktoren und eine Laufzeitverlängerung für die bereits bestehende Anlage in Brossele.

    Irgendjemand muss ja im Verbund mit den polnischen Kohlekraftwerk genannten Drecksschleudern die künftige deutsche Stromversorgung übernehmen; und während die grünen deutschen Feinde von Flora und Fauna noch leidenschaftlich die hiesigen Wälder für gigantische Windkraftanlagen roden und liebevoll intakte Ökosysteme zur Befriedigung ihrer Wahnvorstellungen vernichten, feiern unsere europäischen Nachbarn (insbesondere Frankreich) bereits die Konstruktion eines modernen Meilers nach dem anderen.

  • Revision des Atomausstiegs? Betreiber: Kein Interesse

    Eckhart, 17.12.2021 12:36, Antwort auf #800
    Und das man bisher die Atmosphäre mit CO2 aufladen durfte und die Erde zerstören. Kostet uns ja nichts, ausser die Zukunft der Nachkommen.....

    So ein Stuss - CO2 zerstört die Erde nicht.

    Ok, nicht die Erde, aber die Überlebenschancen der Menschen auf ihr.

  • Hyperinflation am Strommarkt (Anstieg um über 550% )

    Laie, 23.12.2021 14:10, Antwort auf #800

    Stand 22.12.2020  4,89

    Stand 22.12.2021 32,46

    Wer gedacht hat, im Oktober wurde das Top beim Großhandelsstrompreis erreicht, der hat sich ganz gewaltig getäuscht. Innherhalb eines Jahres sind die Preise am Strommarkt um über 550% gestiegen.

    Bleiben die Strompreise so hoch, sind Inhaber von E-Autos die ganz großen Verlierer. Auch weil sie hier die Inflation doppelt und viel stärker trifft. (da hoher Verbrauch von Kw/h)

    PS: Die Hyperinflation am Gasmarkt ist noch höher. Um fast 800% sind die Gaspreise jetzt innerhalb eines Jahres gestiegen.

    https://efi-net.de/charts_strom_erdgas/index.php

  • RE: Hyperinflation am Strommarkt (Anstieg um über 550% )

    saladin, 23.12.2021 14:33, Antwort auf #809
    Tja der Strompreis steigt derzeit vor allem weil der Gaspreis steigt.... eine Abhängigkeit von fossilen Energieformen aus diktatorisch regierten Regionen hat halt seine Nachteile
Beiträge 801 - 810 von 823

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.440 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2022

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl im Saarland
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • Oberbürgermeister Magdeburg
  • Oberbürgermeister Dresden
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
  • Gemeinderatswahlen in Tirol
  • Kantonswahl in Bern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Frankreich
  • Parlamentswahl in Ungarn
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Parlamentswahl  in Slowenien
  • Northern Ireland Assembly Election
  • Weltweit
  • Australian federal election

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Oberbürgermeister Tübingen
  • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl Krems
  • Gemeinderatswahlen Burgenland
  • Präsidentschaftswahl Österreich
  • Kantonswahl in Zug
  • Europa
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland

  • Weltweit
  • Midterm elections in USA
  • Präsidentschaftswahl Brasilien

Sonstiges

  • Fußball-WM

In Vorbereitung für 2023

    1. Halbjahr
    • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Tirol
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
    • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
      2. Halbjahr
      • Nationalratswahl Schweiz
      • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
      • Landtagswahlen Bayern, Hessen
      • GOP Presidential nominee 2024
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden? Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com