Bundestagswahl 2021

Beiträge 81 - 90 von 508
  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    gruener (Luddit), 02.05.2021 01:34, Antwort auf #80
    #81
    Wenn man also hier die Karte löscht, dann sollte der hiesige Verbotsanhänger auch ihm unangenehme Prognosen verbieten, die nicht grafisch aufbereitet sind, um ihm genehme Meinungskonformität durchzusetzen.

    Es geht nicht um die Karte an sich, die bei 28:21 möglicherweise nicht unrealistisch ist. Es geht um das unseriöse Zitieren "Ich kenne jemanden, der jemanden kennt,..."

    exakt. ein entscheidender grund.

    und da logischerweise dann auch eine quellenangabe fehlt, fliegt eine solche karte im direkten vorfeld einer wahl stante pede aus dem forum.

    *****

    dass die sogenannten sonntagsfragen der klassischen meinungsforscher nicht selten ähnlich spekulativ resp. üble propaganda sind, ist die andere seite der medaille. aber dafür hält jemand konkret greifbares den kopf hin. nicht, dass es das ansatzweise besser macht.

    an der stelle wäre jetzt eigentlich eine umfassende medienschelte angesagt, denn auch forsa und co. sind nur deswegen überhaupt am markt, weil irgendein medium sie garantiert bezahlt und andere medien sie aufgreifen. aber wir wissen ja zu genüge, wie und wo medienschelte endet. zuletzt am beispiel von jan josef liefers hautnah erlebt.

    ich empfehle an der stelle die längst vorliegende medienkritik des vermutlich obersten rechtsextremisten der republik volker pispers. einfach mal auf youtube suchen. wer die muße hat, kann sich auch auf die suche begeben nach ähnlichen äußerungen, z.b. von staatsfeinden wie dieter hildebrandt oder werner schneyder.

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    SeppH, 02.05.2021 02:10, Antwort auf #81
    #82

    Es gibt halt nicht erst seit gestern eine grüne Medienmafia, die versucht, grüne Themen zu pushen und die Grünen möglichst umfassend an die Macht zu bringen. Das beschreibt Jan Fleischhauer in einem aktuellen Beitrag:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-j an-fleischhauer-im-baerbock-bann-warum-sich-viele-journalisten-wuenschen-nur-sie -duerften-waehlen_id_13250779.html

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    Eckhart, 02.05.2021 03:05, Antwort auf #80
    #83
    Wenn man also hier die Karte löscht, dann sollte der hiesige Verbotsanhänger auch ihm unangenehme Prognosen verbieten, die nicht grafisch aufbereitet sind, um ihm genehme Meinungskonformität durchzusetzen.

    Es geht nicht um die Karte an sich, die bei 28:21 möglicherweise nicht unrealistisch ist. Es geht um das unseriöse Zitieren "Ich kenne jemanden, der jemanden kennt,..." und um die unplausiblen Prognosen von Forsa. Wir wissen doch alle, dass Forsa regelmäßig Stimmungen macht mit seinen Umfragen. Kurz vor der Wahl werden die dann meist den anderen Prognosen angeglichen.

    Emnid hat seine Umfrage sehr nahe an die "unplausible Prognose" von Forsa angenähert.

    https://twitter.com/Wahlrecht_de/status/1388599218277953537

    Auch Emnid sieht die Grünen jetzt bei 27% und deutlich vor der Union.
    Übrigens sehe ich den push den Grünen eher als schädlich. Das wird der Union helfen, die Reihen rasch hinter Laschet zu schliessen.

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    SeppH, 02.05.2021 17:54, Antwort auf #83
    #84

    27:24 ist noch nicht ansatzweise das, was Martin Schulz (Mister 100%) vor Entgleisen des Schulz-Zuges zu bieten hatte.

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    Bergischer, 02.05.2021 18:56, Antwort auf #82
    #85

    Es gibt halt nicht erst seit gestern eine grüne Medienmafia, die versucht, grüne Themen zu pushen und die Grünen möglichst umfassend an die Macht zu bringen. Das beschreibt Jan Fleischhauer in einem aktuellen Beitrag:

    Fällt dir eigentlich nicht auf, dass dein Post - genauso wie die Fleischhauer Kolumme - ein Widerspruch in sich ist?! Wer bezahlt denn den "Die Grünen sind die perfekte Wahl, für Leute die gemocht werden wollen" Autor für seine "tiefgründigen Weisheiten"? Die "grüne Medienmafia" ja wohl kaum! Vielmehr erhält er seine Tantiemen vom Markwort "Focus" - diesen als Teil "grüner Systemmedien" einzuordnen, leisten sich nur Taube, die zudem des Lesen und Schreiben nicht mächtig sind!

    Neben dem - "nomen est omen" - bekannten "einschlagen" auf Grüne(Wähler) "Warum wählen Menschen grün? Die kurze Antwort lautet: weil die anderen auch grün wählen." und seine "grüne Medienmafia" bezahlten "Elite-Journalisten" Kollegen, finden sich im Text auch die entlarvenden Sätze:

    "Ich bin noch unschlüssig, wen ich wählen soll. Annalena Baerbock als Kanzlerin hätte für mich einen unschätzbaren Vorteil: Ich hätte für die kommenden vier Jahre als Kolumnist ausgesorgt."

    Wie war das noch: "Wer im Glashaus sitzt ..."  --- ein typischer Fleischhauer eben...

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    SeppH, 02.05.2021 19:15, Antwort auf #85
    #86

    Es geht vor allem um die einflussreichen Medien Spiegel, Süddeutsche, Zeit und natürlich insbesondere um größere Teile des ÖR. Wir sprechen jetzt nicht über die Bildzeitung.

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    Bergischer, 02.05.2021 19:39, Antwort auf #86
    #87

    Es geht vor allem um die einflussreichen Medien Spiegel, Süddeutsche, Zeit und natürlich insbesondere um größere Teile des ÖR. Wir sprechen jetzt nicht über die Bildzeitung.

    kurze Info: Jan Fleischhauer war vor August 2019 ganze drei Jahrzehnte !!! bei dem "grünen Mafiamedium" dem "Spiegel" ... - eine "Blitzmethamorphose" vom Saulus zum Paulus ?! ... "oder wie oder was ... ?!"

    Edit: Wenn ich mich recht erinnere "liefen" seine Kolummnen im "Spiegel" - farblos - unter dem Titel: "Der schwarze Kanal" ... noch Fragen ...

  • RE: Wahlkreisprognose mit Forsa-Daten

    SeppH, 02.05.2021 21:56, Antwort auf #87
    #88

    Ganz genau und da war er inhaltlich recht allein auf weiter Flur.

  • karl-eduards erben....

    gruener (Luddit), 03.05.2021 03:16, Antwort auf #88
    #89

    was echauffiert ihr euch eigentlich so fürchterlich?

    also, die begrifflichkeit "der schwarze kanal" erinnert mich an eine meiner lieblingssendungen zu jugendzeiten.

    immer wieder montags - ganz frei nach cindy und bert, die ähnliches oder auch nur irgendetwas jeweils einen tag früher taten - schaltete man am abend die röhre an oder auf ddr 2 um, um dort nach dem ufa-spielfilm bedächtig karl-eduard von schnitzler zu lauschen:

    ich kannte einige, die sich extra für dieses programm eine spezialantenne (in meinem damaligen breiten- wie längengrad war es der kanal 27) zugelegt hatten, um immer wieder montags eine gemütliche wie erbauliche halbe stunde vor der glotze verbringen zu können.

    am dienstag gab es dann gelegentlich die "notizen aus der provinz". ach, tv-glotzen konnte damals so schön sein. und manchmal sogar erweckend.  vor allem nina hagen störte dabei ungemein.

    *****

    gerade übereifrigen anhängern der partei b'90/grüne müsste dieser umstand eigentlich vertraut sein. es sei denn, man verbrachte seine jugend im sogenannten "tal der ahnungslosen" um und bei köln in einer traurigen welt ohne jegliche empfangsmöglichkeit eines ddr-programms und hat auch nach der vereinigung mit den rechtsauslegern des bündnis 90 noch nie ein wort wort mit den neuen parteimitgliedern gewechselt. dafür kann aber der rest der republik nichts und sollte schon gar nicht dafür in haftung genomen werden...

    btw: ich gehörte damals zu den wenigen, die sich - u.a. zusammen  mit der damaligen bundessprecherin christine weiske - gegen die fusion mit b'90  ausgesprochen haben. wenn diese zonendödels - allesamt kopfgeburten ohne jegliche basis in der ddr-bürgerrechtsbewegung - riefen "wir sind eine partei", begegnete ich ihnen stets mit einem fröhlichen "wir doch auch". ausgenommen selbstredend die damalige grüne partei in meck-pomm und brandenburg.

    *******************

    wenn nun jemand den namen "der schwarze kanal" für eine kolumne verwendet, dann kann das also durchaus mehrere deutungsmöglichkeiten beinhalten. um das zu erkennen, darf man eines jedoch nicht sein: spaß- wie humorbefreit. und da behaupte noch mal einer, in und um köln herum lebe bekanntlich der wahre humor deutschlands. ja, da muss ja sogar ich lachen ob dieses gelungenen sparwitzes.

    ''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

    ich bin ansonsten geneigt, fleischhauers einschätzung im zweiten teil zuzustimmen: "Ich bin noch unschlüssig, wen ich wählen soll. Annalena Baerbock als Kanzlerin hätte für mich einen unschätzbaren Vorteil: Ich hätte für die kommenden vier Jahre als Kolumnist ausgesorgt."

    jawoll! das wird bestimmt ein fest. mindestens einmal die woche ein boshaft zynisches post. jede woche ein neuer zerriss. das poltische kabarett wird zu neuem glanz erblühen.

  • Zu den Kantarzahlen

    drui (MdPB), 03.05.2021 03:32, Antwort auf #83
    #90

    Ist nur eine Momentanaufnahme, aber interessant:

    GR2: 49%; Union, AfD, FDP: 45% Ampel: 53%; Sogenannte "Große" Koalition: 39%

    Trend vom 24.4. bis 1.5. (Kantar): Grüne -1%, SPD +2%, Union -3%, FDP+2%

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    Die Union riskiert hier, dass sich die Zahlen verfestigen, wenn sie weiter Politikverweigerung betreibt, gerade im Zusammanhang mit dem Bundesverfassungsgerichtsurteil zum Klimagesetz. Herr Merz, aktuell eng mit Laschet, will ja gegen den Vorgaben des obersten Gerichtes vor den Wahlen nichts mehr beschließen, zielt offensichtlich nicht mehr auf das Zurückholen von an die Grünen verlorenen Wähler oder gar ein zukunftsfähiges Land. Kohlekönig Laschet ist erstaunlich still. Ich gehe ja eigentlich davon aus, dass die Union sich wieder erholt, aber wenn sie sowohl personell als auch inhaltlich nicht mal zu kosmetischen Änderungen fähig ist, kann es auch anders laufen.

Beiträge 81 - 90 von 508

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

29.857 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahltermine

In den nächsten Wochen und Monaten findenu.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2021

(Hinweis: alle Links verweisen auf die Hauptseite von Wahlfieber - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland:
  • Landtagswahl in Baden-Württemberg
  • Landtagswahl in Rheinland-Pfalz
  • Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
  • Kommunalwahlen in Hessen
  • Oberbürgermeister Neumünster
  • Oberbürgermeister Dessau-Roßlau
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in St. Pölten
  • Kantonswahl in Solothurn
  • Kantonswahl in Neuenburg
  • Europa
  • Parlamentswahl in den Niederlanden
  • Parlamentswahl in Bulgarien
  • Parlamentswahl auf Zypern
  • Weltweit
  • Knessetwahl in Israel

2. Halbjahr

  • Deutschland:
  • Bundestagswahl
  • Abgeordnetenhauswahl in Berlin
  • Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl in Oberösterreich
  • Kantonswahl in Freiburg
  • Europa
  • Parlamentswahl in Island
  • Parlamentswahl in Lettland
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • Parlamentswahl in Russland
  • Parlamentswahl in Tschechien
  • -
  • Weltweit
  • Parlamentswahl in Japan

Sonstiges

  • Fußball-EM
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2022

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com