Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

Beiträge 121 - 130 von 192
  • RE: und da frage ich, für wie dumm halten sie das forum

    Eckhart, 09.06.2022 16:43, Antwort auf #120

    Und LongCovid ist letzlich eine Randerscheinung, die nur hier in Deutschland aufgebauscht wird und in der übrigen Welt eine Nebenrolle spielt. Was mir viel mehr Sorgen bereitet ist eine andere Krankheit: LongLauterbach, eine gefährliche Angststörung die das rationale Denken beinträchtigt und nur schwer wieder heilbar ist.

    Prognose zu Long Covid: In den USA könnten bis zu 1,6 Millionen Beschäftigte dem Arbeitsmarkt dauerhaft fernbleiben

    https://www.businessinsider.de/wirtschaft/long-covid-16-millionen-arbeitnehmer-b leiben-vom-us-arbeitsmarkt-fern-a/

    Manchen ist es wurscht, anderen nicht. Du kennst offensichtlich niemanden, der nach Covid nicht mehr richtig kann.
    Und was dich nicht selber betrifft ist halt augebauscht.
    Wäre Ego- oder Narzist-Analyst nicht der bessere Name als kritischer Analyst?

  • Long Covid/Flu

    SeppH (!), 09.06.2022 17:19, Antwort auf #121

    Ich streite nicht ab, dass Long Covid ein Problem ist. Aber ähnliche Probleme gibt es auch bei anderen Viren, z.B. bei der Influenza:

    https://www.morgenpost.de/ratgeber/article233475171/corona-symptome-grippe-long- covid-studie.html

    Eine Studie der Technischen Universität Braunschweig hatte beispielsweise 2018 bei Mäusen festgestellt, dass ihr Gehirn Monate brauchte, um sich von einer Influenza-Erkrankung zu erholen. Auf den Menschen gerechnet, könnten das mehrere Jahre sein.

    Wenn das gesellschaftlich ein Thema wird, müsste man logischerweise dauerhaft Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung von Viren installieren, mit all ihren sozialen und ökonomischen Folgen.

  • RE: Long Covid/Flu - tooooor !!!!

    ronnieos, 09.06.2022 17:25, Antwort auf #122
    Wenn das gesellschaftlich ein Thema wird, müsste man logischerweise dauerhaft Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung von Viren installieren, mit all ihren sozialen und ökonomischen Folgen.

    richtig  !!!

    mit masken !!!

  • RE: und da frage ich, für wie dumm halten sie das forum

    Kritischer Analyst (!), 10.06.2022 19:37, Antwort auf #121
    Wäre Ego- oder Narzist-Analyst nicht der bessere Name als kritischer Analyst?

    Ich denke nicht, denn der Egoist bist offensichtlich du. Du hast alle Schutzmaßnahmen zur Verfügung um dich selbst zu schützen mittels Impfung und FFP2 / FFP3 Masken, willst aber die Verantwortung für deine eigene Gesundheit auf die Allgemeinheit abwälzen, insbesondere auf Kinder. Um beim Regenschirmbeispiel zu bleiben (das äußerst gut ist wie ich finde): Es regnet, du hast einen Regenschirm zur Verfügung verlangst aber das Kinder herangezogen werden sollen, die anstatt miteinander spielen zu können, extra für dich parat stehen um dir noch einen zweiten Regenschirm aufzuspannen, dass du mit noch größerer Wahrscheinlichkeit nicht nass wirst. DAS ist Egoismus, vor allem ist es im wahrsten Sinne des Wortes wie im Übrigen die Maske im Allgemeinen: asozial. Denn das soziale Miteinander, wozu insbesondere auch das Gesicht zeigen gegenüber dem anderen zählt, willst du verhindern und die Leute in die Isolation treiben.

    Nochwas zur Impfung. Wenn die Impfung so toll ist wie du sagst (in dem sie schwere Erkrankungen so effektiv verhindert) wozu brauchen wir dann die Masken? Du musst dich schon entscheiden wie deine Argumentationskette ist. Entweder a) Omikron gefährlich + Impfung super --> Masken nicht nötig oder b) Omikron gefährlich + Impfung nicht so toll --> Masken nötig. Oder du folgst einfach meiner Linie c) Omikron gefährlich wie Grippe --> Impfung nice to have (+ sinnvoll für Vulnerable) + Masken nicht nötig

    Das Beste ist ja was die Virologin Ciesek neulich vom Stapel gelassen hat. Sie sagt: „Genauso viel Respekt wie vor BA.4/5 habe ich vor der Influenza“. Laut der Virologin könnten einige ihre Teilimmunität gegen Influenza verloren haben, weil das Grippevirus seit zwei Jahren fast gar nicht zirkulierte.

    Die Leute verlieren ihre Immunität und es entstehen Immunitätslücken aufgrund der Maßnahmen insbesondere der Masken. Die Antwort darauf sind noch mehr Masken. Geil. Ein Teufelskreis, bei dem die Ursache des Problems gleich der Lösung des Problems sein toll. Verarschen kann ich mich echt selbst auch.

  • RE: und da frage ich, für wie dumm halten sie das forum

    Eckhart, 10.06.2022 21:16, Antwort auf #124
    Wäre Ego- oder Narzist-Analyst nicht der bessere Name als kritischer Analyst?

    Ich denke nicht, denn der Egoist bist offensichtlich du. Du hast alle Schutzmaßnahmen zur Verfügung um dich selbst zu schützen mittels Impfung und FFP2 / FFP3 Masken, willst aber die Verantwortung für deine eigene Gesundheit auf die Allgemeinheit abwälzen, insbesondere auf Kinder. Um beim Regenschirmbeispiel zu bleiben (das äußerst gut ist wie ich finde): Es regnet, du hast einen Regenschirm zur Verfügung verlangst aber das Kinder herangezogen werden sollen, die anstatt miteinander spielen zu können, extra für dich parat stehen um dir noch einen zweiten Regenschirm aufzuspannen, dass du mit noch größerer Wahrscheinlichkeit nicht nass wirst. DAS ist Egoismus, vor allem ist es im wahrsten Sinne des Wortes wie im Übrigen die Maske im Allgemeinen: asozial. Denn das soziale Miteinander, wozu insbesondere auch das Gesicht zeigen gegenüber dem anderen zählt, willst du verhindern und die Leute in die Isolation treiben.

    Nochwas zur Impfung. Wenn die Impfung so toll ist wie du sagst (in dem sie schwere Erkrankungen so effektiv verhindert) wozu brauchen wir dann die Masken? Du musst dich schon entscheiden wie deine Argumentationskette ist. Entweder a) Omikron gefährlich + Impfung super --> Masken nicht nötig oder b) Omikron gefährlich + Impfung nicht so toll --> Masken nötig. Oder du folgst einfach meiner Linie c) Omikron gefährlich wie Grippe --> Impfung nice to have (+ sinnvoll für Vulnerable) + Masken nicht nötig

    Das Beste ist ja was die Virologin Ciesek neulich vom Stapel gelassen hat. Sie sagt: „Genauso viel Respekt wie vor BA.4/5 habe ich vor der Influenza“. Laut der Virologin könnten einige ihre Teilimmunität gegen Influenza verloren haben, weil das Grippevirus seit zwei Jahren fast gar nicht zirkulierte.

    Die Leute verlieren ihre Immunität und es entstehen Immunitätslücken aufgrund der Maßnahmen insbesondere der Masken. Die Antwort darauf sind noch mehr Masken. Geil. Ein Teufelskreis, bei dem die Ursache des Problems gleich der Lösung des Problems sein toll. Verarschen kann ich mich echt selbst auch.

    Findest du irgendein Posting von mir zu Kindermaskenpflicht?
    Vielleicht ist phantasierender Ego-Analyst für dich dann noch passender....

  • Scholz rechnet knallhart mit Lauterbach ab - Politik "in die Hose gegangen"

    Kritischer Analyst (!), 29.07.2022 19:03, Antwort auf #125

    Der Bruder des Bundeskanzler, Prof. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums Schleswig-Holstein platzt der Kragen und stellt der Coronapolitik von Lauterbach ein vernichtendes Zeugnis aus:

    Zum Testen:

    "Das flächendeckende Testen hilft nicht. Wir haben am Anfang getestet, um Infizierte zu isolieren. Da muss man ehrlich sagen: Diese Abschottungspolitik ist in die Hose gegangen. Für Grippe gibt es auch keine massenhaften Testungen. Wir müssen Patienten symptomorientiert behandeln und Testen ärztlich indizieren. Das Prinzip Freitesten taugt nichts"

    Weiters zu Quarantäne:

    "Ich bin froh, dass Herr Gassen, der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, jetzt auch sagt: Wer krank ist, bleibt zu Hause. So machen wir das bei der Grippe ja auch. Ärzte und Pflegekräfte sollen zu Hause bleiben, wenn sie sich krank fühlen. Wenn sie sich wieder fit fühlen, sollen sie mit FFP2-Maske wieder zur Arbeit gehen.“

    Und schlussendlich:

    "Wir haben eine andere Variante, einen Impfstoff und antivirale Medikamente. Wenn wir uns so viel weiterentwickelt haben, dann müssen wir auch unser Verhalten ändern." In Skandinavien, Spanien, Großbritannien, Österreich, Schweiz und vielen anderen Ländern werde das schon gemacht, so Prof. Scholz.

    Sein Fazit: „Kommen wir besser durch die Pandemie als diese Länder, haben wir eine niedrigere Todesrate als die anderen Länder? Nicht unbedingt. Dann könnten wir ja vielleicht von den anderen Ländern etwas lernen.“

    Ich hoffe sein Bruder zieht jetzt endlich die entsprechenden Konsequenzen. Frankreich ist bereits ab 1. August komplett in der Vor Corona Zeit wieder angekommen. Wer sagt ihm endlich "Isch over"?

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/klinik-chef-scholz-i m-bild-interview-kanzler-bruder-geht-auf-lauterbach-politik-80843604.bild.html

  • sehr selektiv zitiert

    ronnieos, 29.07.2022 22:55, Antwort auf #126

    Wer sagt ihm endlich "Isch over"?

    oh da haben WIR ja wieder sehr selektiv zitiert...

    Der jüngere Bruder des Bundeskanzlers ruft alle Menschen über 60 Jahren zur vierten Impfung auf, um „hoffentlich gut über den Winter“ zu kommen. „Viele Menschen sind geimpft. Sie können zwar krank werden, landen aber selten auf einer Intensivstation", meint Jens Scholz.
    das ist ja mal das genaue gegenteil von "isch over".
    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    zur aktuellen lage: die weitaus höchsten infektionszahlen haben z zt die gruppen  15-34  und 35-59 mit  1% infizierten.  das ist nicht wenig.
    dies korrespondiert mit der erfahrung im nachbarlichen umfeld, wo in den vergangenen wochen hauptsächlich "junge" betroffen waren.
    und, falls es der narkosearzt prof. scholz nicht weiß:  es sind die nachwirkungen von covid, die die erkrankung von einer grippe unterscheiden [je nach studie 7-40%]
    Müdigkeit, Erschöpfung und eingeschränkte Belastbarkeit, Kurzatmigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme ("brain fog"), Schlafstörungen, Muskelschwäche und -schmerzen, psychische Probleme,   depressive Stimmung und Angstsymptome, sowie Riech- und Schmeckstörungen
    für all diese menschen  "isch covid"  nicht  "over"  nur weil sie  "freigetestet sind"
    daher sollte man jeden krankheitsfall vermeiden
    • wie man mit erkrankten umgehen soll, dazu gibt es durchaus von prof. scholz abweichenden meinungen von experten
    • was vollkommen aussen vor bleibt ist da eine unterschiedliche risikobewertung der weiterverbreitung:  ganz ehrlich möchte man eine corana infizierte an der bedientheke im supermarkt, "nur weil sie sich gut fühlt"
  • RE: sehr selektiv zitiert

    Kritischer Analyst (!), 30.07.2022 15:25, Antwort auf #127

    oh da haben WIR ja wieder sehr selektiv zitiert...

    Der jüngere Bruder des Bundeskanzlers ruft alle Menschen über 60 Jahren zur vierten Impfung auf, um „hoffentlich gut über den Winter“ zu kommen. „Viele Menschen sind geimpft. Sie können zwar krank werden, landen aber selten auf einer Intensivstation", meint Jens Scholz.
    das ist ja mal das genaue gegenteil von "isch over".
    Überhaupt nicht. Man impft ja diesen Personenkreis auch gegen die Grippe. Und trotzdem haben wir Normalität. Wenn die STIKO das empfiehlt habe ich auch überhaupt kein Problem mich impfen zu lassen, aber was irgendein Gesundheitskasper sagt ist für mich völlig irrelevant.
    für all diese menschen  "isch covid"  nicht  "over"  nur weil sie  "freigetestet sind"
    daher sollte man jeden krankheitsfall vermeiden
    Krankheitsfälle kann man nicht vermeiden. Die Frage ist nicht OB sondern WANN sich jemand infiziert. Corona lässt sich nicht aufhalten. Die Pandemie wird dann vorbei sein wenn sich jeder mindestens einmal, vielleicht sogar zwei oder dreimal infiziert hat. Deine Aussage ist letzlich nichts anderes als das Plädoyer dafür, dass die Pandemie niemals vorbei sein soll und Maskenpflicht für immer, denn das ist letzendlich die Folge von der Politik jede Infektion vermeiden zu wollen (siehe China). Und das ist ja offensichtlich auch der sehnlichste Wunsch von dir, Lauterbach und Co.
    • was vollkommen aussen vor bleibt ist da eine unterschiedliche risikobewertung der weiterverbreitung:  ganz ehrlich möchte man eine corana infizierte an der bedientheke im supermarkt, "nur weil sie sich gut fühlt"

    Ja aber selbstverständlich! Das ist die Vorgehensweise wie man seit Jahrhunderten mit Krankheiten umgeht. Ich bleibe auch zu Hause wenn ich mich krank fühle und ansonsten gehe ich ins Büro ?! Also du bist schon wirklich merkwürdig drauf. Ich seh mich auch schon wieder im Bett liegen, wenn in Kürze die Wiesn beginnt und ordentlich gefeiert wird. Das ist halt der Preis für Lebensfreude und soziale Interaktion. Aber offensichtlich verstehst du davon nicht so viel und die Wiesn hättest du vermutlich längst verboten (für immer).

    • nanana- tun WIR wieder über gesinnung spekulieren - statt wissen

      ronnieos, 30.07.2022 16:08, Antwort auf #128
      Ja aber selbstverständlich! Das ist die Vorgehensweise wie man seit Jahrhunderten mit Krankheiten umgeht. Ich bleibe auch zu Hause wenn ich mich krank fühle und ansonsten gehe ich ins Büro ?! Also du bist schon wirklich merkwürdig drauf. Ich seh mich auch schon wieder im Bett liegen, wenn in Kürze die Wiesn beginnt und ordentlich gefeiert wird. Das ist halt der Preis für Lebensfreude und soziale Interaktion. Aber offensichtlich verstehst du davon nicht so viel und die Wiesn hättest du vermutlich längst verboten (für immer).

      absolut nicht, sie meister der bewußten fehlinterpretation

      • in meinem beitrag steht nichts von veranstaltungen verbieten. es gibt nur ein hinweis, daß prof. scholz nicht ex-cathedra-wahrheiten verkündet, sondern meinungen äussert - und es dazu abweichende EMPFEHLUNGEN gibt
      • niemals würde ich jemanden von einem wiesn besuch abraten oder es verbieten [außer er/sie ist nachweislich akut corona positiv]....
      • das unterscheidet uns erheblich: SIE spekulierern über gedanken anderer, und zwar ohne jeglichen anhaltspunkt aus den beiträgen
      • die strategie ist durchsichtig

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      soviel werde ich mal preisgeben

      niemand wird mich davon abhalten volksfeste [war ich dieses jahr dreimal], straßenfeste [zweimal], bockbierfeste [eine regionale tradition, steht heute noch auf dem plan] zu besuchen.

      die wiesn, allerdings, ist gegenwärtig mangels örtlicher nähe und aufgrund eines fragwürdiegen preis-leistungs-verhältnisses, kein thema; wiewohl, ich in meinem leben..... x-mal wiesngänger war

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

      naja; es ist ja der sinn, ihrer gezielten provokatione und gezielten mißinterpretationen, informationen über andere zu erfahren, bzw. sie auf schwächen abzuklopfen. [soweit bin ich dem "wegweiser" schon gefolgt]

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------

      und nun herr kollege, wie halen SIE es mit der wies?

    • Das ist ja ein totaler Widerspruch

      Kritischer Analyst (!), 30.07.2022 21:32, Antwort auf #129

      absolut nicht, sie meister der bewußten fehlinterpretation

      • in meinem beitrag steht nichts von veranstaltungen verbieten. es gibt nur ein hinweis, daß prof. scholz nicht ex-cathedra-wahrheiten verkündet, sondern meinungen äussert - und es dazu abweichende EMPFEHLUNGEN gibt
      • niemals würde ich jemanden von einem wiesn besuch abraten oder es verbieten [außer er/sie ist nachweislich akut corona positiv]....
      • das unterscheidet uns erheblich: SIE spekulierern über gedanken anderer, und zwar ohne jeglichen anhaltspunkt aus den beiträgen
      • die strategie ist durchsichtig

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      soviel werde ich mal preisgeben

      niemand wird mich davon abhalten volksfeste [war ich dieses jahr dreimal], straßenfeste [zweimal], bockbierfeste [eine regionale tradition, steht heute noch auf dem plan] zu besuchen.

      Das ist ja mal ein totaler Widerspruch zu deiner vorherigen Aussage. Du sagtest dein Ziel ist es Krankheiten/Infektionen zu vermeiden. Es ist unlängst bekannt, dass Infektionen zu einem sehr hohen Ausmaß auf Superspreader Events zurückzuführen sind. WENN du also Infektionen verhindern willst, dann musst du eben solche Veranstaltungen verbieten/nicht besuchen. Beim Oktoberfest ist doch völlig klar, dass es zu massenhaften Infektionen kommen wird. Und diese sind ja nicht auf die Besucher beschränkt. Die Besucher tragen es in die Familien, zu den Großeltern und diese geben es widerum an Freunden und andere Bekannte weiter. Dann kann man sich sämtliche anderen Maßnahmen auch sparen, weil diese marginal im Vergleich zur Verbreitung dadurch wirken.

      Also, ich bin verwirrt: Was willst du jetzt eigentlich? Denn es scheint dir nur um Symbolpolitik und das Gängeln von Menschen zu gehen oder glaubst du ernsthaft die Maskenpflicht im ÖPNV (oder möglicherweise Einzelhandel) würde irgendeinen nennenswerten Effekt auf das Infektionsgeschehen haben. Die anderen europäischen Länder zeigen das dem nicht so ist.

      und nun herr kollege, wie halen SIE es mit der wies?

      Deine Frage ist leider schwer leserlich, wenn gefragt wird ob ich auf die Wiesn gehe, dann kann ich das eindeutig bejaen. Und wenn gemeint ist ob ich mich dann vorher testen lasse oder so, selbstverständlich nicht, ich lasse mich überhaupt nicht testen von daher kann mir das Quarantäne Thema auch egal sein, weil es mich (und viele viele andere) sowieso nicht betrifft.

    Beiträge 121 - 130 von 192

    Kauf dir einen Markt!

    » Mehr erfahren

    30.455 Teilnehmer » Wer ist online

    Erlesenes für das politische Ohr

    Kommende Wahlen

    In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

    Wahltermine 2022

    (Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

    1. Halbjahr

    • Deutschland
    • Landtagswahl im Saarland
    • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
    • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
    • Oberbürgermeister Magdeburg
    • Oberbürgermeister Dresden
    • -
    • Österreich / Schweiz
    • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
    • Gemeinderatswahlen in Tirol
    • Kantonswahl in Bern
    • Europa
    • Präsidentschaftswahl Frankreich
    • Parlamentswahl in Ungarn
    • Parlamentswahl in Frankreich
    • Parlamentswahl  in Slowenien
    • Northern Ireland Assembly Election
    • Weltweit
    • Australian federal election

    2. Halbjahr

    • Deutschland
    • Landtagswahl Niedersachsen
    • Oberbürgermeister Tübingen
    • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
    • -
    • Österreich / Schweiz
    • Landtagswahl in Tirol
    • Gemeinderatswahl Krems
    • Gemeinderatswahlen Burgenland
    • Präsidentschaftswahl Österreich
    • Kantonswahl in Zug
    • Europa
    • Parlamentswahl in Schweden
    • Parlamentswahl in Lettland

    • Weltweit
    • Midterm elections in USA
    • Präsidentschaftswahl Brasilien

    Sonstiges

    • Fußball-WM

    In Vorbereitung für 2023

      1. Halbjahr
      • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg
      • Bürgerschaftswahl Bremen
      • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
      • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
        2. Halbjahr
        • Nationalratswahl Schweiz
        • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
        • Landtagswahlen Bayern, Hessen
        • GOP Presidential nominee 2024
        • Schottland - Unabhängigkeisreferendum
        • weiteres folgt...

        Wie funktioniert das?

        So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

        Fehler gefunden? Feedback?

        Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com